Buddha Bowl Varianten

Wie schon in meinem letzten Beitrag erwähnt, komme ich aktuell nicht um die trendigen Buddha Bowls herum. Jeden Tag suche ich nach neuen Inspirationen und Möglichkeiten, die Schalen um eine weitere Leckerei zu erweitern.
Neben meiner bunten Sushi Bowl habe ich auch noch 2 weitere leckere Buddha Bowl Varianten kreiert, die ich gerne mit euch teilen würde.

1. Protein-Buddha-BowlZutaten:
(macht 3 Portionen)
170 g Vollkornreis
323 g Süßkartoffel
234 g Kichererbsen, gekocht
160 g Tofu Natur
180 g Rotkohl, roh
2 Mohrrüben
1 Schalotte
1 Zuccini
1 Prise Curryypulver
Salz/Pfeffer
1 El Sojasauce
1 EL Sesamsamen

Für das Dressing:
100 g Sojajoghurt, ungesüßt
12 g Tahini, Sesampaste
2 TL Agavendicksaft
1 TL Kurkuma
1 EL Ingwerpulver/Ingwerpaste
2 Knoblauchzehen
1 TL Dijonsenf
Saft einer halben Zitrone
1 EL Sojasauce

Zubereitung:
1. Reis laut Packungsanweisung kochen und beiseite stellen.
2. Die Süßkartoffeln schälen und in dünne Stifte schneiden. Die Zuccini abwaschen und ebenfalls in dünne Stifte schneiden. Alles mit Currypulver, Salz und Pfeffer würzen und für circa 20 Minuten bei 200 Grad in den Ofen geben.
3. Möhren schälen und in dünne Stifte schneiden. Rotkohl in dünne Scheiben schneiden.
4. Die Kichererbsen abtropfen und waschen und in eine beschichtete Pfanne mit Currypulver und Salz anbraten. Den Tofu anschließend in Scheiben und dann in Dreiecke schneiden. Mit Sojasauce und Currypulver marinieren und anbraten.
5. Für die Sauce die Schalotten kleinhacken, in der noch warmen Pfanne andünsten, mit Kurkuma und Ingwer würzen und anschließend mit dem Knoblauch, Senf, dem Tahini und der Sojasauce in einen Mixer geben und gut vermischen.
6. Alle Zutaten in 3 Schüsseln verteilen, mit der Sauce garnieren und mit Sesam bestreuen.

Nährwerte für 1 Portion:
Brennwert: 475 kcal
Kohlenhydrate: 72,1 g
Eiweiß: 22,5 g
Fett: 11,1 g

2. Buddha Bowl mit AvocadodressingZutaten:
für 2 Portionen
120 g Vollkorn Reis
120 g Rotkohl
1/2 Dose schwarze Bohnen (oder Kidneybohnen)
1/2 Gurke
2 Karotten
5 Cherry Tomaten
1 El Sesamsamen

Für das Dressing:
1/2 Avocado
25 g Cashewnüsse, unbehandelt
150 ml Wasser
Saft einer halben Zitrone
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 TL Dijon Senf
1 Knoblauchzehe

Zubereitung:
1. Reis nach Packungsanweisung kochen und beiseitestellen.
2. Bohnen abtropfen und abwaschen. Rotkohl in dünne Scheiben schneiden. Gurke und Karotte schälen und mit einem Spiralschneider oder Sparschäler in dünne Scheiben schneiden. Tomaten würfeln.
3. Für das Dressing alle Zutaten in einen Mixer geben und ordentlich durchmixen.
4. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Avocado Dressing toppen. Anschließend mit Sesam bestreuen.

Guten Appetit 🙂

Nährwerte für 1 Portion
Kalorien: 578 Kcal
Kohlenhydrate: 82 g
Fett: 16 g

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s