Warme Quinoa Bowl mit Ofengemüse

Manchmal habe ich solchen Appetit auf warme Süßkartoffel, dass ich eigentlich immer ein oder zwei süße Knollen zu Hause habe. Am Sonntagabend war es mal wieder soweit. Und als ich so durch die „Superbowl“-Ausgabe der Slowly Veggie Zeitschrift durchgeblättert habe, dachte ich mir: wieso gibt es heute Abend nicht einfach eine warme Quinoa Bowl mit leckerem Ofengemüse (unter anderem Süßkartoffel)?! Ich hatte Gott sei Dank noch genug Zutaten zu Hause, sodass ich mir eine super leckere, schnelle Bowl zusammenstellen konnte, die nicht nur ordentlich satt gemacht hat, sondern auch noch mega gesund ist! Außerdem kann man sich die Zutaten ebenfalls nebeneinander in einer Tupperware anrichten, und am nächsten Tag mit zur Arbeit nehmen. Perfektes Lunch, das die Kollegen vor Neid erblassen lässt 🙂

IMG_7569

Zutaten für 2 Bowls:

70g Quinoa
170g Süßkartoffel
130g Tofu
90g Kichererbsen (aus der Dose)
1/2 Avocado
50g Cherrytomaten
1 Zuccini
1 Möhre
60g Zwiebel
1 TL Kokosnussöl
1 TL schwarzer Sesam

Für das Cashew-Tahini Dressing:
1 EL Olivenöl
10g Tahini
15g Cashewmus
1 EL Sojajoghurt (ungesüßt)
1 Zitrone

Für die Tofu-Marinade:
1 EL Sojasauce
5g Tahini
1 EL Senf (kann auch weggelassen werden)

Zubereitung:
Den Quinoa nach Packungsbeilage kochen. Ich koche ihn immer gerne mit etwas Gemüsebrühe.
In der Zwischenzeit die Süßkartoffel schälen, in kleine Würfel schneiden. Zuccini waschen und in Scheiben schneiden. Die Möhren schälen und in mundgerechte Stifte schneiden. Die Kichererbsen abspülen und gemeinsam mit dem Gemüse vermischen. Alles mit Salz, Pfeffer und weiteren Gewürzen vermengen. Das Gemüse anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gegeben und mit dem Kokosöl und ein paar Tropfen Olivenöl beträufeln. Alles für circa 20 Minuten bei 180 Grad Umluft backen, bis alles gar ist.

Den Tofu nun in dünne Stifte schneiden. Tahini, Senf und Sojasauce vermischen, bis eine Sauce entsteht. Diese über den Tofu geben, mit Salz und Pfeffer würzen und ein paar Minuten ziehen lassen.

Während der Tofu mariniert, die Tomaten waschen und vierteln, die Avocado in Streifen schneiden, die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden. Alles beiseitestellen.

Den Quinoa abgießen und auf 2 Schüsseln verteilen. Die Tomatenstücke dazulegen, die Avocado anrichten und mit ein wenig Zitronensaft beträufeln. Zwiebeln zur Bowl hinzugeben.

Eine Pfanne erhitzen und mit ein wenig Oliven/Rapsöl den Tofu von beiden Seiten knusprig braten. Anschließend zur Bowl geben.

Das Ofengemüse aus dem Ofen holen und ebenfalls zur Bowl hinzugeben.

Für das Dressing das restliche Tahini, das Cashewmus, Olivenöl, Saft der Zitrone, 1 El Sojajoghurt vermischen. Bei Bedarf ein wenig Wasser hinzugeben, damit eine cremige Konsitenz entsteht. Mit salz und Pfeffer würzen und über die Bowl geben. Zum Schluss die Bowl mit schwarzen Sesam dekorieren.

Guten Appetit 🙂

img_7568.jpg

Nährwerte für 1 Portion :

Brennwert: 593 kcal
Kohlenhydrate: 67,5 g
Eiweiß: 20,7 g
Fett: 27,6 g

2 Gedanken zu “Warme Quinoa Bowl mit Ofengemüse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s